Willkommen im
Unfallkrankenhaus Kalwang
Pressemitteilungen
Zurück zur Übersicht
21.12.2016: Topplatzierung des UKH Kalwang
Unfallkrankenhaus Kalwang nach neuerlicher Rezertifizierung unter den Top-Ten.

Das AUVA-Unfallkrankenhaus Kalwang unterzog sich erstmals im Jahre 2007 als erstes Krankenhaus der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt AUVA und als zweites Krankenhaus in Österreich (neben dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried) einem Zertifizierungsverfahren nach den KTQ-Kriterien (Kooperation für Transparenz und Qualität im Krankenhaus).

Dieses Zertifizierungsverfahren wurde von Krankenhausexperten in Deutschland entwickelt und beleuchtet sämtliche Abläufe im Spital. Zudem ermöglicht es dieses System, dass die Leistungen des Krankenhauses für die Patienten transparenter gemacht werden. Schwerpunkte der Überprüfung durch das KTQ-Team sind die Bereiche Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Informationswesen, Krankenhausführung und Management. 


Gruppenfoto

 

Das „Gütesiegel“ hat eine Gültigkeit von jeweils drei Jahren. Danach wird das Krankenhaus einem so genannten Rezertifizierungsverfahren unterzogen, wobei ein Expertenteam mehrere Tage lang das Krankenhaus „auf den Prüfstand stellt“. Mittlerweile ist es die dritte Rezertifizierung, die das UKH Kalwang erfolgreich bestanden hat.

 

Diesmal erhielt das Unfallkrankenhaus allerdings nicht nur eine Verlängerung des Gütesiegels für weitere drei Jahre, sondern konnte sich mit einem Top-Ergebnis unter die besten der 358 nach KTQ zertifizierten Krankenhäuser in Österreich und Deutschland einreihen. Die endgültige Platzierung wird erst im nächsten Jahr bekanntgegeben; was das Zertifizierungsteam allerdings jetzt schon „verraten“ konnte ist, dass sich das UKH Kalwang unter den Top Ten einreihen konnte.

 

 „Es ist ein langer Weg von den Anfängen bis zur Exzellenz. Es braucht Mut, sich einem solchen Verfahren zu stellen, dafür den ersten Schritt zu tun und den begonnenen Weg konsequent weiterzuverfolgen. Aber es braucht vor allem Mitarbeitende, die sich täglich mit Herz, Hirn und Begeisterung um unsere Patientinnen und Patienten kümmern und so dem Qualitätsmanagement Leben einhauchen“, sagt die Fachärztin für Unfallchirurgie und Qualitäts- und Risikomanagerin Dr. Elisabeth Prelog-Igler, MSc.

 

Für den stellvertretenden ärztlichen Leiter des Hauses, Oberarzt Dr. Siegfried Zöhrer „führt die Absicht noch lange nicht zum Erfolg. Qualitätsmanagement ist keine Medizin, die man verordnet. Sie ist das Ergebnis einer gewachsenen Kultur. Diese gewachsene qualitätsorientierte Kultur ist unter anderem geprägt durch Freude an der Arbeit, ein gelebtes Wertesystem, eine große Bereitschaft zur Veränderung und zu verantwortungsvollem Handeln aber auch durch Loyalität zu unserem Unfallkrankenhaus Kalwang. Heute gehört das AUVA UKH Kalwang zu den besten Krankenhäusern im deutschsprachigen Raum – darauf sind wir sehr stolz und es macht uns mutig für alles, was noch auf uns zukommt!

 

Die pflegerische Qualitätsmanagerin, DGKP Bernadette Waggermayer freut sich über „die vielen positiven Feedbacks unserer Patientinnen und Patienten. Sie spiegeln dieses hervorragende Ergebnis auch in unserem Alltag wieder. Sie sind ein Zeichen dafür, dass die tollen Leistungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch von außen als solche wahrgenommen werden“.

 

Die Führung des Krankenhauses würdigte gemeinsam mit der Direktion und der Selbstverwaltung im Rahmen der Weihnachtsfeier die langjährigen exzellenten Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.