Willkommen im
Unfallkrankenhaus Kalwang
Pressemitteilungen
Zurück zur Übersicht
09.09.2016: 2. Internationaler Tag der Patientensicherheit
Beim 2. Internationalen Tag der Patientensicherheit steht in diesem Jahr das Thema „Medikationssicherheit“ im Mittelpunkt. Der Aktionstag möchte mehr Bewusstsein für die Risiken bei der Anwendung von Medikamenten schaffen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Unter dem Motto „Gemeinsam Medikationsfehler vermeiden“ sind Krankenhäuser, Pflegeheime, Apotheken, Rehabilitationszentren sowie Organisationen und Verbände des Gesundheitswesens aufgerufen, zu zeigen, wie sich entsprechende Gefahren für Patientinnen und Patienten möglichst gering halten lassen. Veranstalter der deutsch-österreich-schweizerischen Gemeinschaftsaktion sind das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS) (D), die Plattform Patientensicherheit (A) sowie die Stiftung für Patientensicherheit (CH).
Das AUVA-Unfallkrankenhaus Kalwang wird sich an diesem Aktionstag ebenfalls beteiligen. Dazu werden am Donnerstag dem 15. September 2016 zwischen 08:30 und 13:00 Uhr im Wartebereich des obersteirischen Spitals Informationsstände mit den Themen „Medikamentensicherheit“, „Antibiotika“, „Patientensicherheit“ und „CIRPS – das Fehlermeldesystem der AUVA“ angeboten.
An den multimedialen Ständen laufen Power Point Präsentationen und Videos ab. An Hand von Anschauungsmaterial und diversen Informationsblättern haben Patientinnen und Patienten Gelegenheit, sich zu informieren und Fragen an die Expertinnen und Experten aus Hygiene, Qualitäts- und Risikomanagement zu stellen. Außerdem besteht die Möglichkeit, an einem Quiz teilzunehmen und kleine Präsente zu gewinnen!
Mit diesem Programm wendet sich das AUVA-UKH Kalwang nicht nur an die ambulanten und stationären Patientinnen und Patienten sondern auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und an das interessierte Publikum.
Unter dem Slogan „.. auch Sie können mithelfen!“ werden Möglichkeiten aufgezeigt, was Patientinnen und Patienten selbst zur Erhöhung der eigenen Sicherheit in Gesundheitseinrichtungen beitragen können.