DRUCKEN

Psychologischer Dienst

Gründe für eine psychologische Beratung können vielseitig sein: Ein Unfall mit schwerwiegenden Verletzungen kann manchmal lebensverändernde Folgen haben. Nach solch einem außergewöhnlichen Ereignis kann das Gefühl aufkommen, nicht weiter zu wissen.

Über einen längeren Zeitraum unter Schmerzen zu leiden, stellt oft eine außergewöhnliche, psychische Belastung dar. Hilflosigkeit, Angst, Depression, Schlafstörung und Verzweiflung können daraus resultieren aber auch andere Gründe haben. Vielleicht benötigen Sie jemanden zum Reden, wenn Sie schon längere Zeit ein Problem sehr beschäftigt. Unterstützung in diesen oder ähnlichen, herausfordernden Lebensereignissen kann ein klinisch-psychologisches Gespräch bieten.  

Welche Leistungen werden angeboten? 

Psychologisches Einzelgespräch

Inhalt:
Es wird individuell und vertraulich auf Ihr Anliegen eingegangen. Im Vordergrund steht ein lösungsorientiertes, ressourcenstärkendes Gespräch.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Stationäre Patientinnen und Patienten

Zeitpunkt:  
Donnerstag
ab 15:00 Uhr

In dringenden Fällen ist auch außerhalb der angegeben Zeit eine Betreuung möglich. 

Entspannungsgruppe

Inhalt:
Progressive Muskelentspannung, imaginative Übungen, Psychoedukation zu Schmerz;

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Stationäre Patientinnen und Patienten

Auch frisch operierte Patientinnen und Patienten sowie Schmerzpatientinnen bzw. -patienten können an der Gruppe teilnehmen. Die Teilnahme ist sowohl im Sitzen als auch im Liegen (Matten am Boden) möglich.

Zeitpunkt und Ort:
Donnerstag
16:00 bis 17:00 Uhr

in der Physiotherapie (im Keller)

Psychologischer Dienst

Porträt Mag. Susanne Baumgartner
Gesundheitspsychologin
Notfallpsychologin
Schmerzberaterin


„In einem gesunden Körper, wohnt ein gesunder Geist.“ 
(römisches Sprichwort) 

Scheuen Sie sich nicht, dieses für Sie kostenlose Angebot in Anspruch zu nehmen.